Damit Kino ohne Grenzen im neuen Jahr weitermachen kann…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Unterstützer

… sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Die Projektförderung durch den Flüchtlingsfonds Karlsruhe läuft mit Jahresende aus. Das bedeutet, dass wir nach 14 gemeinsamen Filmabenden und trotz eines gut aufgestellten ehrenamtlichen Teams vielleicht vor dem Ende des Projekts stehen. Das muss aber nicht sein! Da Kino ohne Grenzen ehrenamtlich organisiert und vom Kino die Kurbel sowie von Caritas und Diakonie Karlsruhe tatkräftig unterstützt wird, benötigen wir eigentlich nur Geld, um die Vorführrechte für die Filme zu bezahlen – Filme, die Sie ohne Kino ohne Grenzen in Karlsruhe nicht im Kino sehen können und die die (Film-)Kulturen von Menschen, die zur Zeit hier eine Zuflucht suchen, näher bringen. Geflüchtete erhalten die Möglichkeit, einen Abend lang ihre Sorgen hinter sich zu lassen, ein Stück Heimat zu genießen und gleichzeitig in der neuen Heimat anzukommen, indem sie sich mit Karlsruher*innen austauschen können.

Caritasverband und Diakonisches Werk rufen daher zur projektbezogenen Spende auf:

Caritasverband Karlsruhe e.V., Stichwort „Kino ohne Grenzen“

Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

IBAN: DE17 6602 0500 0001 7417 00